.:. Impressum .:. Kontakt .:. Home .:.

Mein Wiederaufbau mit Implantaten

ein Bild von...

Marina 2010

Lange Gespräche bis zur Entscheidung.

Die Entscheidung ob ich überhaupt ein Wiederaufbau meiner Brüste mache dauerte nicht einmal 1 Minute.Es war für mich ganz klar das ein Wiederaufbau gemacht wird, die Vorstellung mein restliches Leben ohne Brüste zu sein, für mich unmöglich.
Aber das Wie zog sich über 3-4 Monate hin.Karl-Heinz und ich hatten in der ganzen Zeit sehr lange Gespräche.


ein Bild von...

Bei der Krebs-Op wird die Matrix ein genäht und das Silikon-Implantat (weiß) eingelegt
Klinikum der Universität München

Ich werde meinen Wiederaufbau mit der Matrix machen.

Viele entscheiden sich für den Brustaufbau; dafür wird Haut und Fettgewebe meist am Bauch, aber auch an Po oder Rücken entnommen und aufwändig transplantiert. Nachteil: große Narben an der Entnahmestelle.
Jetzt gibt es Hoffnung:Experten um Privat-Dozent Dr. Darius Dian, Leitender Oberarzt der Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkunde (Direktor: Prof. Dr.Klaus Friese), Campus Innenstadt, haben– als europaweit erstes Zentrum – ein neues Verfahren mit optisch hervorragenden Ergebnissen getestet. Es ist offenbar schonender als die Standard Methode, verzichtet auf die Transplantation von körpereigenem Gewebe und hat bislang keine der gefürchteten Verkapselungen ausgelöst. Die Methode basiert auf der „Strattice Reconstructive Tissue Matrix“. Dies ist ein steriles biomechanisches Gewebegerüst aus der Unterhaut von Schweinen. Entsprechend präpariert, wird es nach den bisherigen Erfahrungen vom Körper gut angenommen. PD Dr. Dian:


 

Marina Schönemeier  •  Marschdamm 31  •  21640 Horneburg